Mediation


KLÄREN - SORTIEREN - HINTERFRAGEN - BEARBEITEN - LÖSEN - VEREINBAREN

Überall wo wo Menschen arbeiten, entstehen Konflikte. Das ist normal und menschlich. In Konflikten steckt die Chance zur Veränderung. Menschen können die Chance ergreifen und sich dadurch weiter entwickeln damit dazu beitragen, dass sich auch die Organisationen weiter entwickeln können.

 

Wo Konflikte sind, da ist viel Energie. Diese Ernergie kann genutzt werden, um gemeinsam kreative Lösungen zu finden, bei denen alle etwas dazu gewinnen.

 

Mediation       

 

Mediation ist eine strukturierte Methode zur Konfliktlösung. Mit Hilfe einer allparteilichen Mediatorin erarbeiten die streitenden Parteien gemeinsam ihre Lösungswege aus dem Konflikt. Dafür ist Offenheit im Umgang miteinander wichtig.

Bei der Mediation entscheiden die Konfliktparteien selbst, welche Themen in welcher Reihenfolge bearbeitet werden sollen.

Ziel ist es, eine „win-win-Situation“ herzustellen, das heißt, alle Parteien gewinnen etwas hinzu.

Am Ende wird von den Konfliktparteien eine schriftliche Vereinbarung unterzeichnet.

 

Rolle der Mediatorin             

 

Die Mediatorin strukturiert die Gespräche und sorgt für einen wertschätzenden Umgang.

Sie nimmt die Sichtweisen aller Konfliktparteien gleichwertig und gleichartig wahr - sie ist allparteilich.

Die Mediatorin verpflichtet sich zu Verschwiegenheit.

 

Ablauf der Mediation

 

KLÄREN:               Klären der Rahmenbedingungen und der

                        Vorgehensweise, Abschluss eines Arbeitsbündnisses

SORTIEREN:         Themen sammeln, Reihenfolge festlegen

HINTERFRAGEN:  Herausarbeiten und Darstellung der unterschiedlichen 

                        Sichtweisen (Interessen, Positionen)

BEARBEITEN :      Bearbeitung der Konflikthintergründe (Bedürfnisse)

LÖSEN:                  Konsensfähige Lösungen sammeln und bewerten

VEREINBAREN :   Vereinbarung(en) treffen

 

Anwendung      

 

Mediation ist geeignet für alle beruflichen und privaten Konflikte.

Meine Schwerpunkte sind Konflikte in  Organisationen, Dienststellen, Betrieben und auch in der Nachbarschaft.       

 

Voraussetzung     

 

Alle Konfliktparteien sind bereit, sich in gemeinsamen Gesprächen mit den Beteiligten konstruktiv auf den Verhandlungsprozess einzulassen.

Mediation setzt voraus, dass alle Beteiligten eigenverantwortlich und gemeinsam eine Lösung erarbeiten wollen.

Eine weitere Voraussetzung ist, dass die Konfliktparteien für die Zeit der Mediation keine rechtlichen Schritte gegeneinander einleiten.